Jeremy Ziron

Direktkandidat für den sächsischen Landtag 2019.

Die sächsische Politik braucht einen Richtungswechsel. Mein Kompass zeigt nach vorn, in eine Zukunft voller Innovation, Technologieoffenheit, Wettbewerb & Freiheit in Bildung, Wirtschaft und Forschung. Ich bin für eine Befreiung der Menschen von unnötiger Bürokratie und gegen unnütze Verbote. Stattdessen glaube ich, dass der Staat die Menschen nicht erziehen, sondern ihre Probleme lösen sollte!

Ich bin Jeremy..

…19 Jahre jung, aus dem wunderschönen Vogtland und habe gerade mein Abitur absolviert. Bereits 2015 gründete Ich gemeinsam mit einem Schulfreund eine Filmproduktionsfirma. Diese Firma ist mittlerweile eine der größten Medienagenturen in Westsachsen und beschäftigt sich mit der Erstellung von Medienprodukten und Werbekampagnen für kleine und mittelständische Unternehmen, aber auch Städte und Tourismusregionen. In meiner Freizeit verbringe ich meine Zeit beim Sport oder auf Reisen.

Gründer.

Liberaler.

Nerd.

Querdenker.

Visionen | Ansätze | Werte

Bildung. Die Schulbildung muss aufs Leben vorbereiten: Fast niemand braucht nach dem Schulabschluss noch Reaktionsgeichungen oder den arrestotelischen Aufbau eines Dramas. Fast jeder muss aber früher oder später eine Steuerklärung ausfüllen: Wir sollten die Schüler auf ihr Leben vorbereiten, statt auf stupides Auswendiglernen zu bestehen.

Neben der Digitalisierung unseres Bildungssystems möchte ich dieses auch liberalisieren. Das heißt, dass künftig die Schulen statt dem Land entscheiden dürfen, wieviel Sie durch digitale Medien realisieren – Fernziel: Digitales Abitur.

Mein Steckenpferd ist die Bildungspolitik – all meine Positionen dazu findet ihr hier.

Digitalisierung. Für mich bedeutet Digitalisierung, die Chancen einer neuen Zeit aufzunehmen und für unser Land zu nutzen.

Wir haben massiven Nachholbedarf bei einfachsten Dingen wie der Netzabdeckung (vor allem im ländlichen Raum). Hier brechen Telefonate gern einmal ab, wenn man im Auto von Ort A nach Ort B fährt – oder eben von Schöneck nach Klingenthal! Das sind Faktoren die bei der Versteigerung neuer Mobilfunklizenzen von oberster Priorität sein müssen.

 

Der Breitbandausbau wird hier meist beispielhaft erwähnt, aber kaum einer weiß was das tatsächlich für unser Land bedeutet. Erst wenn wir auch auf dem Land und auf dem Bauernhof Glasfaser haben, können die regionalen Unternehmen zuverlässig einen Schritt in die Digitale Zukunft gehen – ein Schritt, der vor allem für die Konkurrenzsituation und Innovationen unumgänglich ist.

Auch in den Schulen haben wir erheblichen Nachholbedarf. Neben der Bereitstellung eines hinreichenden Internetanschlusses müssen beim Thema “Digitalisierung in der Bildung” radikale Reformen durchgeführt werden. Das Austauschen von DDR-Polilux durch Beamer (übrigens auch noch nicht überall die Praxis) reicht hier nicht aus. Wie so etwas aussehen könnte, lest ihr hier.

Innere Sicherheit. Wir brauchen in Sachsen mehr junge, gut ausgebildete Polizisten. Vor allem im ländlichen Raum dürfen Reviere keinesfalls ersatzlos geschlossen werden. Eine Lösung hierfür sind z.B. Reviere auf Rädern. 

Ich bin Verfechter eines Staates der Regeln vorgibt, in denen wir Bürger unseren freien Handlungsraum haben. Die Freiheit eines einzelnen geht aber nur soweit, bis die Freiheit eines anderen beschnitten (oder eben gegen diese Regeln verstoßen) wird: Hier brauchen wir eine starke, handlungsfähige und top-ausgestattete Polizei, welche die Regeln des Rechtsstaats durchsetzt.

 

Ich stelle mich euren Fragen!